Kurkuma und Sport als perfekte Kombination

Kurkuma und Sport als perfekte Kombination

Kurkuma ist ein Gewürz und Superfood, das zurzeit in vielen Munden ist – im übertragenen Sinne und im wörtlichen Sinne. Denn die heilsame Kraft und Wirkung von Kurkuma erreicht und begeistert hierzulande immer mehr Menschen.

 

Während das gelbe Wundermittel im östlich-asiatischen Raum schon ganz lange bekannt und verehrt wird, ist Kurkuma bei uns noch gar nicht so lange so bekannt.

 

Vorbeugend und aktiv hilft die Wunderwurzel Kurkuma gegen zahlreiche Krankheiten. Die Liste ist lang und wird zunehmend erweitert durch neue Forschungsergebnisse. So ist bisher bekannt, dass Kurkuma heilsam ist bei folgenden Symptomen und Erkrankungen:

  • Hoher Cholesterinspiegel
  • Schwaches Immunsystem
  • Diabetes
  • Depressionen
  • Ängsten
  • Erkrankungen des Herzens
  • Leberproblemen
  • MS (Multiple Sklerose)
  • Alzheimer
  • Verdauungsstörungen
  • Entzündungen im Körper
  • Demenz

Diese Liste ist schon beeindruckend, und sicher einer der Gründe, warum immer mehr Menschen Kurkuma für sich entdecken. Das Superfood lässt sich sowohl  als Gewürz und Pulver im Essen zutun, oder auch als Kapsel während des Tages.

Kurkuma ersetzt offenbar Sporteinheiten

Interessant ist auch, dass die Einnahme von Kurkuma Effekte auf den Körper haben kann, die Sport-Einheiten gleichen, wie bekannt geworden ist. Dies legt zumindest eine Studie einer japanischen Universität (University of Tsukuba) nahe, wo die Effekte von Curcumin getestet worden sind – und Curcumin ist zentraler Bestandteil von Kurkuma.

Ingwer, Der Stamm Der, Pfeffer, Kochen, GesundheitDie Studie zog sich über 8 Wochen hin und prüfte die Effekte der Einnahme von Curcumin und von Sport, insbesondere Aerobic-Übungen, bei Frauen, die ihre Wechseljahre bereits hinter sich hatten. Ergebnis der Studie, bei der die Auswirkungen auf die Blutgefäße vor allem getestet wurden, war, dass die Gruppe der Frauen, die Kurkuma einnahmen, nach Abschluss des Experiments breitere Gefäßwände hatte, als die Sportgruppe. Zudem gab es noch eine dritte Gruppe Frauen, die als Kontrollgruppe diente. Die Dosierung der Kurkuma-Gruppe lag bei 150 mg.

Das „American Journal of Cardiology“ berichtet zudem, dass Menschen, die das Superfood Kurkuma regelmäßig einnehmen, ein deutlich vermindertes Risiko für Herzattacken haben, in Zahlen gemessen sogar 56 %.

 

Sport treiben und Kurkuma einnehmen als perfekte Kombination

An diese beeindruckende Studie anknüpfend hat eine weitere Studie erforscht, dass die Kombination von Sport und der Einnahme von Kurkuma sogar noch besser wirkt.

Wenn Sie sich für Kurkuma-Kapseln entscheiden sollten, so ist es ratsam, auf ein paar Dinge zu achten beim Kauf. Die Kapseln sollten nach aller Möglichkeit nach durch Labore geprüft sein und bestenfalls aus Deutschland kommen. Auch ist es für die Gesundheit förderlich, wenn die Kurkuma-Kapseln ohne Zusatzstoffe auskommen.

 

Worauf bei der Wahl von Kurkuma-Produkten zu achten ist

Da der Markt an Kurkuma-Produkten mit steigender Beliebtheit und Bekanntheit des Superfoods und Gewürz ebenfalls größer wird, ist es wichtig, auf diese Dinge hinzuweisen. Wenn Sie sich an die oben genannten Punkte halten, ist es einfach, Kurkuma-Kapseln auf dem Markt zu finden, die Ihre Gesundheit wirklich in positiver Weise unterstützen und fördern.

Das regelmäßige Sporttraining durch Laufen, Walken oder andere Workouts mit Schrittzähler ist natürlich nicht zu vernachlässigen und sollte bestenfalls in Kombination mit der Einnahme von Kurkuma stattfinden und nicht getrennt. Wie oben gezeigt, erhöht sich der Gesundheitseffekt bei der erfolgreichen Anwendung von regelmäßigem Sport und Kurkuma-Einnahme.